Pressemitteilung CommAwards 2017

Stuttgarter Studenten gewinnen Profigold


CommAward 2017 – Die Gewinner stehen fest

 

Unter dem Motto „Unusual Creative“ stellten sich am 12. Oktober 2017 in München kreative Kommunikationskampagnen der DACH-Region

aus insgesamt sieben Kategorien der dreiteiligen, hochkarätig besetzten Jury des CommAwards 2017. Der CommAward ging in diesem Jahr erstmals als Relaunch der etablierten Awards Pixel, Raum, Anzeige und Plakat hervor und konnte nicht zuletzt durch die Hinzunahme der Kategorien PR, Sound und Film auf Anhieb die Beteiligung um 20 Prozent steigern.

 

Der nicht kommerzielle CommAward hat sich zum Ziel gesetzt, ungewöhnliche und mutige Kreation und Kommunikation zu prämieren.
 

Bei der Jurysitzung wurde Wert daraufgelegt, ein Ergebnis auszuzeichnen, das repräsentativ für die Branche sein kann und idealerweise neue Impulse setzt. Klarer Jury-Konsens war: „Einen CommAward bekommt man nicht geschenkt!“

 

Ausgezeichnet wurden über 7 Kategorien hinweg insgesamt

 

5 x Gold

13 x Silber

15 x Bronze

25 x Shortlist

 

Die Einreichungen bildeten einen repräsentativen Querschnitt aus nationalen Agenturen verschiedenster Größe und Ausrichtung sowie ausgewählte Kunden- und Hochschularbeiten.

 

Neben einigen Überraschungssiegern und sogar Award-Neulingen bestimmten beim CommAward 2017 die großen Gewinner des aktuellen Awardjahres die Spitze. Als Einzelkampagnen überzeugten über mehrere Kategorien hinweg vor allem Überground mit „#SANTACLARA, Grabarz + Partner mit „Lachende Pferde“ sowie thjnk GmbH Hamburg mit den Kampagnen „Die Cola in Hautfarben“ für Ali Cola und thjnk / Leo Burnett Germany mit „Pommeswald“ für McDonald´s.
 

Generell bestimmte thjnk mit einer Vielfalt von eingereichten Kampagnen für unterschiedlichste Kunden den Wettbewerb und erreichte über alle Wettbewerbe hinweg allein 18 Shortlist Platzierungen sowie diverse Metallränge.

 

Absoluter Jury-Liebling und Highlight des CommAwards war der beeindruckende Erfolg des Studiengangs Audiovisuelle Medien der Hochschule der Medien Stuttgart. In der Kategorie RAUM erhielt die Studentenarbeit die einzige Gold-Auszeichnung und verwies selbst Koryphäen wie KMS und Atelier Brückner auf die bronzenen und silberne Ränge. Auf 125qm inszenierten drei Studentengruppen der HDM Stuttgart im Rahmen der MediaNight eine räumliche Adaption des szenischen Kurzfilms „Schatten“ und begeisterten die Jury restlos.

 

Gewinner (in alphabetischer Reihenfolge) inkl. Shortlist:

Atelier Brückner

BPPA Bessis Pink Pony Stuttgart

Cheil Germany

Denkwerk Köln

Deutsche Telekom

Grabarz + Partner

Hochschule der Medien Stuttgart

Interone Hamburg

jangled nerves Stuttgart

KMS Blackspace

KMS Team

Lukas Lindemann Rosinski

Schmidhuber München

Scholz & Friends Berlin

Sky Deutschland

thjnk GmbH Hamburg

thjnk AG / Leo Burnett Germany

Überground

 

Die in drei Fachbereiche unterteilte, 23köpfige Jury setzte sich zusammen aus Experten der jeweiligen Spezialbereiche, Kreativen mit internationaler Jury Erfahrung sowie Kunden aus der Kreativwirtschaft und Fachjournalisten. Diese finden Sie unter http://www.commawards.com/jury.html

Bilder von der Jury Sitzung

bild1.jpg
bild2.jpg
bild3.jpg
bild4.jpg